Therapieformen im Überblick | Augenlasern Wien
Augenlasern Wien - Titelbild

Therapieformen

Die Augenchirurgie hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Die Laserbehandlung stellt mittlerweile einen festen Bestandteil der Korrektur von optischen Fehlsichtigkeiten dar. Immer mehr Betroffene möchten gerne auf das Tragen einer Brille oder von Kontaktlinsenverzichten und entscheiden sich für eine Korrektur mittels Laser. Es stehen zahlreiche unterschiedliche Korrekturverfahren zur Verfügung. Nach einer genauen Untersuchung Ihrer Augen raten wir Ihnen zu dem für Sie am besten passenden Verfahren.


INHALT

Trans-PRK

Trans-PRK (Transepitheliale Photorefraktive Keratomileusis):
Die oberste Hornhautschicht, das Epithel, wird während der Operation durch den Laser entfernt. Darauf folgt die eigentliche Korrektur mittels Laser. Durch den berührungsfreien Eingriff wird jegliches Komplikationsrisiko auf ein Minimum reduziert.

Wann wird die Trans-PRK-Methode angewandt:

mehr erfahren

PRK

PRK (Photorefraktive Keratomileusis):
Das Epithel wird abgetragen und entfernt. Darauf folgt die eigentliche Korrektur mittels Excimer-Laser.

Wann wird die PRK-Methode angewandt:

mehr erfahren

LASEK

LASEK (Laser-assistierte subepitheliale Keratomileusis):
Das Epithel wird mit Hilfe einer Alkohollösung aufgeweicht und dann zur Seite geschoben. Darauf folgt die eigentliche Korrektur mittels Laser. Nach dem operativen Eingriff wird das Epithel wieder in seine ursprüngliche Position zurückgeschoben.

Wann wird die LASEK-Methode angewandt:

mehr erfahren

LASIK

LASIK (Laser-in-situ-Keratomileusis):
Das Epithel wird mithilfe eines sogenannten Mikrokeratoms von der darunterliegenden Hornhaut getrennt, wodurch ein Flap entsteht, der zurückgeklappt wird. Darauf folgt die eigentliche Korrektur mittels Laser. Nach dem operativen Eingriff wird das Epithel wieder in seine ursprüngliche Position gebracht.

Wann wird die LASIK-Methode angewandt:

mehr erfahren

Femto-LASIK

Femto-LASIK Femto-LASIK (Femto Laser-in-situ-Keratomileusis):
Das Epithel wird mithilfe eines sogenannten Femtosekundenlasers von der darunterliegenden Hornhaut getrennt, wodurch ein Flap entsteht, der zurückgeklappt wird.  Darauf folgt die eigentliche Korrektur mittels Laser. Nach dem operativen Eingriff wird das Epithel wieder in seine ursprüngliche Position gebracht.

Wann wird die LASIK-Methode angewandt:

mehr erfahren

 

Sie möchten gerne im Detail über die Vorteile der einzelnen Methoden informiert werden? Wir freuen uns, wenn wir Sie informieren dürfen. Vereinbaren Sie einfach einen Termin.

Unsere Behandlungs-
methoden

Lesen Sie hier mehr >

Welche Kosten kommen
auf mich zu?

Lesen Sie hier mehr >

Sie haben Fragen?
Hier finden Sie antworten.

zu den FAQs >

Öffnungszeiten

Montag:08:00 – 19:00 Uhr
Dienstag:08:00 – 19:00 Uhr
Mittwoch:08:00 – 19:00 Uhr
Donnerstag:08:00 – 19:00 Uhr
Freitag:08:00 – 18:00 Uhr

 

Telefonische Terminvereinbarung
von 08:00 - 18:00 Uhr

+43 (0)1 402 86 61

Alle Termine nur nach vorheriger Vereinbarung!

Nach obenNach Oben